Das VWF Fischerlager- Ablaufinformation für Eltern

 

Der Campbetrieb beginnt sonntags. Der Zeitraum für die Anreise wird Anfang Juni gesondert an die bei der Anmeldung bekanntgegebene E-Mailadresse mitgeteilt. Hier finden Sie den Anfahrtsplan zum VWF-Campgelände. Die Kinder werden bei der Anmeldung einer Gruppe und einem Zeltplatz zugewiesen. Während Sie mit uns noch allfällige Formalitäten erledigen, kann sich Ihr Kind bereits auf dem zugewiesenen Zeltplatz einrichten.

Aus Richtung St. Pölten: Fahren Sie über die S33-Abfahrt Traismauer Nord Richtung Hollenburg. Nach dem Ortsende von Hollenburg finden Sie rechts eine Einfahrt in die Au.

Aus Richtung Krems: Benutzen Sie die B37-Abfahrt Hollenburg. Biegen Sie links ab - nach ca. 300 m können Sie links in die Au einbiegen.

Danach folgen Sie den fischförmigen Wegweisern - Sie überqueren den Fladnitzbach über eine Holzbrücke und fahren links um den Teich auf die Halbinsel auf der gegenüberliegenden Seite.

Hier finden Sie den Anfahrtsplan zum VWF-Campgelände

Die Teilnahme am Fischercamp kostet für Teilnehmerinnen und Teilnehmer: € 274,- (inkl. Wertkarte)

Darin sind enthalten: Versicherung, Verpflegung, Betreuung, Fischerei-Lizenz für die VWF-Reviere, Transport zu den Fischwässern, Köder.

Aus unserer Erfahrung aus den vorangegangenen Veranstaltungen und der Annahme durch die Teilnehmer haben wir uns entschieden, allen Teilnehmern eine Wertkarte für zusätzliche Konsumationen wie Limonade, Naschereien etc. auszustellen. Die Wertkarten tragen den Namen des Kindes und sind somit im Gegensatz zu Bargeld im Verlustfalle leicht zu identifizieren. Eine Wertkarte beinhaltet € 24,- Guthaben, der nicht verbrauchte Wert wird bei der Abreise rückerstattet.

Weiters bieten wir Ihnen die Möglichkeit, einen Platz in einem Zelt, gegen eine Gebühr von € 10,- pro Kind und Woche auszuleihen.

Sollte Ihr Kind keine eigene Karpfenrute (Da wir mit Futterkörben auf kapitale Karpfen auf Grund fischen, sind die meisten Angelsets wie sie beispielweise bei Discountern angeboten werden nicht geeignet) besitzen, dann können Sie gegen eine Gebühr von € 25,- pro Kind und Woche eine Leihangel inkl. Rutentasche ausborgen.

Optional können Sie um € 30,- eine Starterbox für Kleinzeug bei der Online-Anmeldung erwerben (Siehe Bild unten)

(Abbildung kann vom Original abweichen! Ein Starterpaket beinhaltet ein ähnliches Set - eine Aufbewahrungsbox für die Kleinteile ist beim Starterpaket enthalten)

 

 

Wir bitten um Verständnis, dass wir im Falle einer Nichtteilnahme oder einer vorzeitigen Abreise Ihres Kindes nicht den vollen Betrag zurückerstatten können, da Versicherungs- und Lizenzkosten mit der Anmeldung Ihres Kindes fällig werden.

Wird die Teilnahme später als 14 Tage vor Campbeginn storniert, werden 50% des Beitrags fällig. Für ganze, nicht konsumierte Ausbildungstage (Montag bis Freitag) werden je Tag € 12,- durch die Campleitung bei der Abreise rückvergütet. Bitte denken Sie daran, dass Ihr Kind, aus welchen Gründen auch immer, vorzeitig Nachhause kommen könnte und geben Sie bei der Anmeldung einen Ansprechpartner für uns an, der das Kind gegebenenfalls nach Hause holen kann.

Ihr Kind wird bei uns dreimal täglich gut verpflegt. Zum Frühstück gibt es Tee, Kakao, Kaffee, Brot, Gebäck, Marmelade, gelegentlich Kuchen. Zu Mittag gibt es Lunchpakete, da am Lagerteich kaum gefischt wird bzw. wird am Fischwasser gegrillt. Die Hauptmahlzeit findet in der Regel am Abend statt. Diese wird durch externe Essenszulieferer  bereitgestellt.

Ihre Kinder werden bis Freitagmittag von uns verpflegt. Von ca. 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr erfolgt die Abmeldung. Der genaue Abreisezeitraum wird Ihnen am Anmeldetag noch bekanntgegeben. Die Betreuung ihrer Kinder durch unsere Mitarbeiter endet ab diesem Zeitpunkt. Bitte reisen Sie nicht ohne Abmeldung mit Ihrem Kind ab, nur so ist eine korrekte Standeskontrolle für uns möglich. Vergessen Sie bitte nicht, sich evtl. Restguthaben von den Getränkewertkarten zurückzuholen.

Die Organisation eines Jugendcamps mit mehr als 100 Teilnehmern erfordert viele Stunden der Vorbereitung und Mitarbeit, die von unseren ehrenamtlichen Helfern jedes Jahr gerne aufs Neue geleistet werden. Viele unserer Helfer sind als Eltern von (ehemaligen) Lagerteilnehmern zu uns gestoßen. Wenn Sie also Zeit haben, gemeinsam mit Ihrem Kind eine Woche im Zelt verbringen wollen und Freude an der Arbeit mit Kindern in der freien Natur verspüren, möchten wir auch Sie herzlich zur Mitarbeit einladen. Bitte um Kontaktaufnahme mit userem Obmann unter obmann@vwf.at

Der VWF übernimmt keine Haftung für mitgebrachte Wertsachen wie z.B. Handys. Generell sind elektronische Geräte am Camp unerwünscht, da wir unseren Teilnehmern die Natur näher bringen möchten. Es besteht außerdem nur eine begrenzte Möglichkeit, in der Au die Handys von über 100 Teilnehmern aufzuladen.

Generell möchten wir Sie bitten, von einer regelmäßigen Kontaktaufnahme zu Ihrem Kind - vor allem wenn es nicht an Lagerleben gewöhnt ist - abzusehen. Unserer Erfahrung nach treten Heimwehfälle vor allem auf, nachdem Eltern auf Besuch waren oder wenn sie regelmäßig mit Ihren Kindern telefonieren. Ihr Kind ist bei uns in guten Händen - sollten wir oder Ihr Kind Sie brauchen, werden wir Sie selbstverständlich kontaktieren bzw. erhalten sie bei der Anreise unsere Kontakttelefonnummern. Sollten Sie Ihr Kind besuchen wollen, sprechen Sie das bitte ebenfalls mit uns ab, da Großteils nicht am Camp-Gelände sondern an teilweise öffentlich nicht zugänglichen Gewässern gefischt wird und Ihr Kind am Camp unter Umständen nicht anzutreffen ist.

Als kleine Hilfe für Sie beim Einpacken haben wir eine exemplarische Packliste zum Abhaken zusammengestellt. (Dient als Hilfe - kein Anspruch auf Vollständigkeit)

Denken Sie bitte auch daran wichtige Ausrüstung oder Wertgegenstände mit Namen zu Beschriften oder zu Markieren um sie im Zweifel oder bei Verlust zuordnen zu können.

zum Fischen:

  • Eigene Karpfenrute
  • Hier sehen Sie als Beispiel unser Leihrutenset, dass die Anforderungen erfüllt:
    • Länge ca. 3m,
    • Wurfgewicht 60 bis 80 Gramm,
    • Bevorzugt Freilaufrolle,
    • Schnur Monofil min. 0,30 mm
  • Da wir mit Futterkörben auf kapitale Karpfen auf Grund fischen, sind die meisten Angelsets wie sie beispielweise bei Discountern angeboten werden NICHT geeignet.
  • Sollte Ihr Kind keine eigene Karpfenrute besitzen, die den oben angeführten Anforderungen entspricht, können Sie bei der Online-Anmeldung ein gebührenpflichtiges Leihrutenset inkl. Rutentasche um € 25,- bestellen
  • Wichtig ist eine Rutentasche, damit das Gerät transportsicher verpackt ist.
  • Bitte die ganze Ausrüstung so zusammenstellen, dass sie von Ihrem Kind auch auf einmal zum Angelplatz getragen werden kann (Rucksack/Tragetasche für Kleinteile), da wir jeden Tag ein anderes Gewässer besuchen und die Transportkapazität in den Geräteanhängern begrenzt ist. Bitte jedenfalls KEINE Spinnruten und Raubfischköder für diese Woche!
  • Da wir geeignete großvolumige Kescher und Abhakmatten zur Verfügung stellen, benötigt ihr Kind auch KEINEN Kescher.
  • Sessel (mit Rückenlehne)
  • Kübel (mit Deckel, maximal 1 -2 Liter)
  • Taschenmesser (im Fischzeug!)
  • Zange oder Schere
  • Behälter fürs Kleinmaterial (Fischerkoffer, alternativ PVC-Behälterbox vom Baumarkt)
  • Folgendes Kleinzeug sollte vorhanden sein:
    • lose Haken in der Größe 6 bzw. 8
    • Karabinerwirbel (20 Stk. in der Größe 8)
    • Zwickblei
    • Schwimmer
    • Futterspiralen
    • Stopperknoten mit Perlen
    • Vorfachmaterial
    • Grundbleie
    • Bissanzeiger (Bummerl)

!!! Die angeführten Dinge sollten in ausreichender Menge vorhanden sein !!!

  • Optional können Sie eine gebührenpflichtige Starterbox bei der Online-Anmeldung bestellen um € 30,- (Siehe Bild unten)

(Abbildung kann vom Original abweichen! Ein Starterpaket beinhaltet ein ähnliches Set)

fürs Lagerleben:

  • Kleidung für warm, kalt, Regen
  • Regenschutz (Ponchos sind besonders geeignet um auch im Sitzen auf dem Sessel ausreichen Schutz zu bieten)
  • Badesachen
  • Unterwäsche zum Wechseln
  • Wasserfeste Schuhe
  • Gummistiefel (nur witterungsbedingt)
  • Sonnenschutz, Kopfbedeckung
  • Waschzeug (Seife, Badetuch, Handtuch, Zahnputzzeug, Haarbürste und/oder Kamm)
  • Stirnlampe oder Taschenlampe
  • Musikinstrument (kein Radio, bitte keine elektronischen Geräte)

fürs Essen:  

  • Teller + Essbesteck wird von uns zur Verfügung gestellt
  • Häferl/Trinkbecher
  • verschließbare Plastikflasche
  • Geschirrtücher

Schlafzeug:

  • Luftmatratze und/oder Isolationsmatte
  • Schlafsack
  • ggf. Polster

Medizinisches

  • ggf. persönliche Medikamente
  • ev. erforderlicher Kindersitz für den KFZ Transport in die Angelreviere
  • eCard (Diese wird bei der Anmeldung eingesammelt und für die Lagerwoche sicher verwahrt)

Zelt

  • Wir benutzen diese Woche die Zelte ausschließlich zum Schlafen von 22:00 bis 06:00 Uhr. Wir berechnen den Größenbedarf unserer Leihzelte daher so, dass wir für beispielsweise ein Zelt für 2 +2 Kinder ein Zelt für 3+3 Personen für die Verwendung von handelsüblichen Isolationsmatten einsetzen. Diese Zelte haben eine gemeinsame Apsis (Stauraum) in der Mitte, da die Angelausrüstung bereits am Abend wieder auf die Anhänger verladen wird, und daher keinen gesonderten Stauraum benötigt.
  • Bitte berücksichtigen Sie dies auch bei der Wahl des Zeltes, das Sie Ihren Kindern mitgeben. Da der Zeltplatz auf unserer Halbinsel beschränkt ist, müssen wir uns vorbehalten, zu große Zelte abzulehnen und Sie stattdessen auf ein Leihzelt zu verweisen. Danke für Ihr Verständnis und Ihre Mithilfe.

falls zutreffend

  • Zelt (Wenn Sie Ihr eigenes Zelt mitbringen, bitten wir um Verständnis, dass wir Ihrem Kind unter Umständen einen Zeltpartner dazulegen, da grundsätzlich kein Kind alleine schlafen soll. Unserer Erfahrung nach gibt es öfters Kinder, die sich schämen, zu uns zu kommen, wenn sie krank sind oder Heimweh haben – daher braucht Ihr Kind einen Zeltpartner.)

Wetter in Hollenburg

??°C

??°C – ??°C

Morgen

??°C – ??°C

Übermorgen

??°C – ??°C

Powered by Dark Sky